Xanthel ®

Sehnen-Xanthelasmen

Was sind Sehnen-Xanthelasmen


Sehnen-Xanthelasmen oder Sehnen-Xanthome, wie sie auch genannt werden, sind eruptive Xanthome, die als rot-gelbe Hautpapeln auftreten und typischerweise oberhalb der Achillessehne oder Strecksehne der Hand liegen.


Ein Xanthom, das sich als rot-gelbe Hautpapille auf der Oberfläche der Sehne oder Strecksehne der Hand bildet. Das Knollengeschwür kann sich an der verborgenen Weichteilstruktur festsetzen, obwohl es in eine größere Stelle übergehen kann.


Die Xanthome sind in der Regel je nach Lokalisation unterschiedlich groß und treten am häufigsten am Knöchel, am Knie und am Ellenbogen auf. Das Sehnen-Xanthom wird am häufigsten an Sehnen entdeckt, daher seine medizinische Einordnung, es kann aber auch an anderen Körperstellen Beschwerden und Schwellungen auslösen. Die tendenziöses Xanthom sind Lipidablagerungen, die die Sehne befallen, in der Regel in einer von zwei Arten: tuberös oder tendinös oder man kann an beidem gleichzeitig leidene zur gleichen Zeit.

Sehnen-Xanthelasmen

Was löst das Sehnen-Xanthelasma aus?

Sie ist im Allgemeinen das Ergebnis einer Lipidstörung. Anomalien in den Lipidproteinen führen dazu, dass sich das Cholesterin in bestimmten Bereichen bildet, wobei die Sehnen eine der typischen Stellen sind, die davon betroffen sind. Es gibt eine Vielzahl von Bedingungen, die sie auslösen können, und bei bedauernswerten Personen kann sie auch einfach ohne jeden Grund auftauchen.

Sehnen-Xanthelasmen

Mögliche Auslöser von Sehnen-Xanthelasmen.

Die familiäre Dysbeta-Lipoproteinämie ist eine autosomal dominante Erkrankung, die durch einen Fehler im Apo-e-Protein ausgelöst wird und zur Anhäufung von LDL-Triglyceriden führt, die sich als Sehnen-Xanthelasmen bilden können.

Kutane Xanthome in Verbindung mit Hyperlipidämie lassen sich klinisch in zwei Arten unterteilen: akute und chronische sowie chronische. Einige Arten von Röntgenkrebs können sie hervorrufen, ebenso wie andere Formen von Xanthomen, wie z. B. eruptive, tuberöse und sehnige Niveaus, wobei die Handflächenfalten zusammen mit den Sehnen die am häufigsten betroffenen Bereiche sind.
Xanthome treten als sich langsam vergrößernde subkutane Knötchen auf, die mit Sehnen und Bändern verbunden sind. Die typischsten Stellen sind die Knöchel, die Achillessehne, die oberen und unteren Extremitäten und der Nackenbereich. In anderen Fällen können die Xanthome die Folge anderer Erkrankungen sein.
Das Alagille-Syndrom zum Beispiel löst unaufhörlichen Juckreiz und Xanthome aus und schädigt sie durch die Einlagerung von Gallensäure und Cholesterin.

Pruritische Hautausschläge sind durch regressive Knötchen und verstreute Jurien (organisierte Papeln oder Bläschen) gekennzeichnet. Die Gluten-Enteropathie kann zu einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse führen, die durch die Anhäufung von Gluten und/oder glutenfreien Lebensmitteln verursacht wird, und die Vermehrung von Xanthomen ist auf die Entzündung der Bauchspeicheldrüse zurückzuführen.

Sehnen-Xanthelasmen

Andere Erkrankungen, bei denen Sehnen-Xanthelasmen ein mögliches Nebenprodukt sind.

Lupus pernio ist eine Form der kutanen Sarkoidose, die sich als Läsionen auf der Hautoberfläche zeigt, in der Regel am unteren Rücken, am Hals und am Oberarm. Zu den seltenen spezifischen Hautläsionen bei Sarkoidose gehören Narben, Haarausfall oder vernarbte Haut an den oberen und unteren Extremitäten. Es wird mit mehreren anderen Hauterkrankungen in Verbindung gebracht, wie Dermatitis herpetiformis, Colitis ulcerosa, Psoriasis, rheumatoide Arthritis, Dermatomyosarkom, bösartiger Krebs, Makuladegeneration, Osteoporose, Hautausschlag und Hautkrebs, um nur einige zu nennen, die alle gleichzeitig mit der Manifestation des Sehnen-Xanthelasmas auftreten.

Bei Pyoderma gangrenosum handelt es sich um eine Überempfindlichkeitsreaktion, die sich an der Stelle eines kleinen Hauttraumas entwickelt. Die Läsionen in diesem Stadium können mit pharmazeutischen Reaktionen wie denen einer entzündeten Molluskalkontagiosa verwechselt werden.

Sehnen-Xanthelasmen

Behandlungen für tief vergrabene Sehnen-Xanthelasmen.

Schmerzfreie Läsionen wie z. B. Xanthelasma palpebrarum oder tuberöse Xanthome verflüssigen sich im Allgemeinen, nachdem die Lipidanomalien korrigiert wurden. Sie können unerwünscht aussehen und, auch wenn sie grob sind, eine kosmetische Entstellung darstellen, und in solchen Fällen suchen die Patienten in der Regel nach Hilfe für ihre Entfernung, wenn ihre visuelle Wirkung für den Einzelnen störend ist. Wenn sich die Xanthome an der Oberfläche befinden, können sie entfernt werden mit Xanthel ®in den meisten Fällen mit nur einer Anwendung.

Sehnen-Xanthelasmen

Nachdenken über Sehnen-Xanthelasmen

Die Hyperpigmentierung von tuberösen Xanthomen und Plaques kann zu erhöhten Pigmenten führen, die kosmetische Entstellungen hervorrufen. Fett sammelt sich im Hautgewebe an, zum Beispiel an der Oberfläche von Hautzellen und in Geweben mit hohem Fettgehalt. Dies kann zu einer lokalen oder diffusen Ausdehnung der Läsionen sowie zur Entwicklung von Plaques und Läsionen führen.
Bei der körperlichen Untersuchung sollte auf Symptome und Anzeichen einer Hyperpigmentierung tuberöser Xanthome und Plaques sowie auf Anzeichen einer Entzündung oder Entzündung der Haut geachtet werden.

Wenn die Sehnen-Xanthelasmen nahe an der Oberfläche liegen, können sie mit einer professionell entwickelten Creme behandelt werden, die Xanthel ®. Es handelt sich um eine schnell wirkende Behandlung, die speziell für die Behandlung externer Xanthome und Xanthelasmen entwickelt wurde.

Creme zur Behandlung von Xanthelasmen

Xanthel ®

Einfach zu benutzen
Einfach zu verwenden und formuliert, um jedes Nachwachsen Ihrer Xanthelasmen oder Xanthome zu stoppen. Sanft und klinisch wirksam, professionelle Ergebnisse mit Xanthel ®.

Blitzschnell
In den meisten Fällen reicht eine einzige Anwendung aus, um Ihre Xanthelasmen und Xanthome ein für alle Mal zu entfernen.

Xanthel ®, die einfache Lösung zur Entfernung von Xanthelasmen

Warenkorb
Xanthel ®