Xanthel ®

Xanthome

Es gibt viele verschiedene Arten von Xanthomen, ihre Ursachen und Behandlungen 

Xanthome

Die Haut ist das umfangreichste Organ des Körpers und wird häufig mit vielen toxischen Substanzen und Chemikalien belastet. Normalerweise ist die Haut auch ein übliches Gebiet für große Wucherungen, Geschwüre und viele andere Arten von Hautprobleme. Darüber hinaus zeigen sich Stoffwechselstörungen und Vergiftungen im Körper häufig an der Haut. Das heißt, bestimmte Hauterscheinungen können das Ergebnis innerer Gesundheitsprobleme sein.

Xanthome sind eine besondere Art von Erkrankung, die die Haut betrifft und bei einem großen Teil der Gesamtbevölkerung vorkommt. Es gibt zahlreiche Gründe für die Entstehung der großen Wucherungen. Im Folgenden beschreiben wir diese medizinische Störung gründlich und gehen auf die vielen Merkmale dieser Erkrankung ein, damit Sie verstehen, was diese Störung ist und wie man sie möglicherweise entfernen kann.

Xanthome

Was sind also Xanthome?

Bei einem Xanthom handelt es sich in erster Linie um eine fettbeladene Entwicklung, die sich unter der Haut zu bilden beginnt und sich schließlich von der Oberfläche ausbreitet. Es kann als eine Überwucherung von Cholesterin-Plaques, die auch fettbeladene Beulen unter der Dermis sind, festgestellt werden. Sie können sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen auftreten, wobei viele von ihnen bei Personen ab dem späten Alter von 30 Jahren auftreten.

Wenn die Ansammlung von Körperfett und Lipiden zunimmt, nimmt die Plaque die Form eines Makels an. Jetzt wird er als Xanthome. Sie entstehen durch die fortschreitende Ansammlung von lipidbeladenen schaumigen Gewebezellen oder auch Histiozyten, die der Läsion ihre charakteristische gelbe Färbung verleihen. Histiozyten sind die Makrophagenzellen des körpereigenen Immunsystems, die typischerweise in unseren Zellen vorhanden sind, um den Körper vor Krankheitserregern zu schützen. Es gibt viele verschiedene Arten von Xanthomen, von denen wir die häufigsten hervorheben werden.

Normalerweise weisen diese Plaques auf zugrundeliegende Lipidprobleme hin, wobei die Lipidansammlung das Hauptproblem darstellt. Die Plaques können auch dann gefunden werden, wenn ein Patient normale Cholesterinwerte hat, was jedoch nicht so häufig der Fall ist.

Xanthome

Verbreitung von Xanthomen.

Xanthome können überall im Körper vorkommen. In Bezug auf die verschiedenen medizinischen Klassifizierungen der Xanthome sind sie jedoch meist an bestimmten Stellen zu finden.

Xanthome können eine einzige große Plaque sein oder auch als Gruppe in einem Bereich auftreten. Sie können auch nur einen einzigen Teil des Körpers betreffen, oder Xanthome können auch leicht verschiedene Bereiche gleichzeitig betreffen. Diese Plaques können leicht unterschiedliche Maße und Formen haben. Manche Menschen können ein Xanthom haben, das so klein wie ein Stecknadelkopf ist, während andere leicht Xanthome in der Größe von Trauben haben können.

Normalerweise sehen diese Plaques wie winzige Klumpen und Beulen unter der Haut aus, die eine gelbliche oder sogar orangefarbene Färbung aufweisen können, wobei die Farbdifferenzierung in der Regel auf den Hautton der Person sowie das Alter der Plaques zurückzuführen ist. Die Plaques können sich kratzend und weniger empfindlich anfühlen, aber typischerweise gibt es keine Schmerzen, sondern nur eine Reizung im Bereich der Erkrankung.

Xanthome

Unterscheidung von Xanthomen.

Es gibt viele Arten von Xanthomen. Einige werden aufgrund ihrer unterschiedlichen Farben oder sogar Gruppierungen unterschieden, andere aufgrund ihres Grundes und bei einigen aufgrund ihrer Wachstumsrichtung.

Unsere dermatologischen Experten beschreiben einige der Grundtypen von Xanthomen, die Ihnen sicherlich helfen werden, Ihre Erkrankung zu unterscheiden und zu identifizieren.

Tuberöse Xanthome.

Diese Plaques sind zunächst unterschiedlich, können sich aber gemeinsam zu einem Bündel entwickeln. Sie sind jedoch schmerzlos und haben typischerweise eine gelblich/rote Farbe. Es besteht eine Vorliebe für die Knie, das Gesäß und die Fersen, also für die Druckstellen des Körpers. Diese Xanthome stehen meist im Zusammenhang mit Hypercholesterinämie und erhöhten LDL-Werten im Blutkreislauf. Die Forschung hat eine Verbesserung bei Personen gezeigt, die versuchen, ihre Cholesterinwerte im Blut zu senken.

Xanthome 5

Was sind diese tuberösen Xanthome?

In erster Linie handelt es sich um eine Art klinischen Ausdruck von Xanthomen, die an ausgedehnten Körperstellen auftreten. Dazu gehören in der Regel die Rückseite der Handfläche, die Ellbogen, die Vorderseite der Unterschenkel, die Knie, das Gesäß und die Rückseite des Rückens. Sie zeigen sich als orange-gelbe Plaques, und mit zunehmender Größe werden die Knötchen auf der Hautoberfläche immer größer. Das "knotige" Attribut dieser Art von Xanthomen unterscheidet sie von den anderen Plaques.

Tuberöse Xanthome ist eine große Läsion, die ohne Entzündung auftritt und sich weit unter die Unterschichten der Dermis bis in die viel tiefere Schicht ausdehnt. Sie kann sich leicht auf die subkutanen Zellen ausdehnen und ist fest mit den umgebenden Strukturen verbunden.

Xanthome

Mikroskopisch gesehen enthalten diese Plaques eine große Menge an schaumigen Zellen. Bei den schaumigen Zellen handelt es sich in erster Linie um Makrophagen. Nach und nach haben diese Makrophagen große Mengen an Lipiden und Cholesterinfett verzehrt, das sich in der Zelle angesammelt hat, die schaumige Struktur und die Art des Zustands, die sich an den umgebenden Lipidproteinen festsaugt, die von den LDL-Cholesterinen eingekapselt wurden. Dies führt zur Bildung von schaumigen Zellen, die sich in der Regel mit speziellen, für das Körperfett charakteristischen Rotverfärbungen verfärben. Darüber hinaus besitzen diese tuberösen Xanthome auch Cholesterinfett innerhalb ihrer Hautzellen, die an ihren subkutanen, sehnenartigen Knötchen zu erkennen sind.

Sie nimmt allmählich zu und tritt am häufigsten an den Händen, den Füßen und an den Achillessehnen und -bändern auf. Wie bereits erwähnt, steht die Läsion auch im Zusammenhang mit Hypercholesterinämie und erhöhten LDL-Werten im Blutkreislauf, d. h. sie ist ein Nebenprodukt eines hohen Cholesterinspiegels. Die Kontrolle des Cholesterinspiegels kann sehr erfolgreich sein, wenn es darum geht, die Ausbreitung der Plaques zu verlangsamen oder zu stoppen. Wenn die Plaques in der Dermis hoch sind, können sie entfernt werden. Xanthel ® können für ihre Verbreitung und Entfernung verwendet werden.

Xanthome

Wissen über sehnige Xanthome.

Hyperlipidämie ist die Ursache für viele Hautkrankheiten und -beschwerden; sie ist auch die Ursache für die entstellenden Hautplaques, die als sehnige Xanthome bezeichnet werden. Obwohl diese Störung keine eigenen Probleme mit sich bringt, signalisiert sie doch erhebliche Störungen im Körper und ist selbst für den Einzelnen unerwünscht. Probleme entstehen, wenn die Plaques einen Punkt erreicht haben, an dem ihre Ausdehnung Druck auf bestimmte Teile der Haut ausübt.

Es gibt verschiedene Arten von Xanthomen, die auf der integrierten Mikropathologie basieren. Ein Typ ist das Sehnen-Xanthom oder tendinöse Xanthom, wie es wissenschaftlich genannt wird.

Hier berichtet unser Team über die Unterscheidungsmerkmale dieses Xanthoms sowie über seine Ursachen und Anzeichen und Symptome.

Xanthome

Was sind sehnige Xanthome?

Bei der Hauterkrankung tendinöse Xanthome handelt es sich um geschwollene Bereiche, die sich sehr tief im subkutanen Bereich der Haut befinden. Wie die Bezeichnung schon andeutet, sind sie meist an den Sehnen befestigt und befinden sich häufig unter der Achillesferse in der Nähe des Knöchels und der Strecksehne der Finger. Das Xanthom selbst stellt sich lediglich als großer Klumpen auf der oberen Hautschicht dar. Das tuberöse Xanthom dehnt sich allmählich aus und ist anfangs asymptomatisch.

Es kann leicht bis zu 10 Jahre dauern, bis es ein Ausmaß erreicht, das man leicht bemerken kann. Normalerweise wird das Xanthom nicht von Einzelpersonen erkannt, sondern zufällig bei einer radiografischen Untersuchung entdeckt oder sogar bei der Suche nach anderen Problemen gefunden. Für manche ist das Auftreten eines schmerzhaften Gefühls in dem Bereich der erste Hinweis darauf, dass es sich um ein Problem handelt.

Xanthome

Die festen Plaques beginnen sich langsam auszudehnen, und mit zunehmender Ausdehnung des betroffenen Bereichs nimmt auch die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Erkrankung zu. Bei der Untersuchung durch eine Biopsie, die unter das Mikroskop gelegt wird, enthält die Läsion schaumige Zellstrukturen, die an ihrer Fähigkeit zur Verfärbung zu erkennen sind. Die Hauterkrankung tendinöser Xanthome enthält wie die tuberösen Xanthome Cholesterinfette, die medizinisch auch als Schultz-Fleck bezeichnet werden können.

Häufig stehen diese Plaques im Zusammenhang mit einer Sehnenreizung oder sogar mit Komplikationen bei der Beweglichkeit. Dies kann der Fall sein, wenn es sich bei der betroffenen Stelle um ein Xanthoma Achilles handelt, d. h. um eine Stelle an der Achillessehne. Wenn sich das Xanthom ausdehnt, führt der Druck auf die Achillesferse im Laufe der Zeit zu Problemen mit der Funktion dieser Sehne und damit der Beweglichkeit der betroffenen Person.

Xanthome

Wodurch werden Sehnen-Xanthome verursacht?

Zurück zur Pathophysiologie: Das Problem beginnt mit der übermäßigen Entwicklung erhöhter Werte von Proteinen niedriger Dichte (LDL) im Körper oder sogar mit der verminderten Nutzung der Fettvermittler und ihrer nachfolgenden Nebenprodukte. Beide Komplikationen führen zu erhöhten Lipidwerten im Blutkreislauf und damit in diesem Fall zum Auftreten der Hauterkrankung sehnige Xanthome. Die schaumigen Xanthomzellen verdichten sich an den schwachen Stellen, und das ist in diesem Fall der Achillesfersenbereich oder die Sehnen der Hände.

Hier sind einige gesundheitliche Probleme aufgelistet, die die Beschwerden leicht verursachen können.

Inländische HypercholesterinämieEs besteht ein Mangel an LDL-Rezeptoren, der die Anhäufung von cholesterin- und fettgefüllten VLDL-Ergebnissen verursacht.

Xanthom 10

Gewichtsprobleme, ein allgemein erhöhtes Maß an überschüssigem Fett im Körper, das zur Ansammlung von Cholesterinfetten und Triacylglycerin im Körpergewebe und zur Bildung von Fettzellen führt.

Hypothyreose, reduziert die Verwendung von Körperfett durch die Minimierung der Mitte metabolische nutzbare Rate im Körper, was zu erhöhten Grad der übermäßigen negativen basierte Proteine in den Blutstrom.

Bei Diabetes mellitus wird zu viel Glukose in Fett umgewandelt und in den Zellen gespeichert, wo sie Makrophagen veranlasst, sie zu verbrauchen, die sich ihrerseits in Schaumzellen verwandeln.

Jeder dieser Gesundheitszustände kann die Entstehung der Hauterkrankung tendinöser Xanthome verursachen. Abgesehen davon ist das Problem zusammen mit den weit verbreiteten Anzeichen eines erhöhten Cholesterinspiegels im Blut zu finden. Die betroffenen Personen müssen sich regelmäßigen Blutuntersuchungen unterziehen, um überwacht zu werden und um Problemen wie Herz- und Nierenerkrankungen sowie Schlaganfällen vorzubeugen.

Bei dieser Art von Xanthomen besteht die Möglichkeit, dass sich die Xanthome ausbreiten, und es gab Fälle, in denen sich Xanthome im Knochenmark befanden.

Eruptive Xanthome.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei Eruptiven Xanthomen um winzige rote bis gelbe Papeln, die in größeren Gruppen auftreten, häufig am Gesäß, an den Schultern, Oberarmen, Unterschenkeln oder in seltenen Fällen am ganzen Körper. In bestimmten Fällen können die Xanthome auch im Mundbereich auftreten.

Diese Arten von Xanthomen sind in der Regel zart und können jucken und verschwinden in der Regel über eine Handvoll von Monaten. Eine "Störung" in den individuellen Lipidprofilen, die das Problem verursacht, und wenn sich die Lipidprofile wieder beruhigen, wird das eruptive Xanthom aufhören, sich auszudehnen. Dieser Hautzustand ist in der Schwangerschaft aufgrund der sporadischen Lipidprofile, die beim Austragen eines Kindes auftreten, sehr häufig. Diese Xanthome entstehen aufgrund einer Hypertriglyceridämie und sind in der Regel auch mit diabetischen Problemen verbunden. Sie können leicht in einer knotigen Form auftreten.

Bei erhöhten Körperfettwerten im Blutkreislauf richtet sich das fachliche Urteil automatisch auf eruptive Xanthome, wenn sich die visuelle Inspektion zwischen bestimmten Hautbildklassifikationen bewegt. Diese Plaques sind ein Hinweis auf eine gestörte Sättigung des Körpers mit Fett im Blut und ein sekundärer Indikator für eine Vielzahl von Problemen. Abgesehen davon bieten diese Xanthome aufgrund ihrer Masse und Ätiologie viele Möglichkeiten für Fehldiagnosen. Eruptive Xanthome sind eine bestimmte Art von Xanthomen, die optisch anders aussehen als die normale Xanthom-Plaque.

Im Folgenden beschreibt unser Team, was diese Plaques sind, sowie die Ursachen und besonderen Anzeichen und Symptome der Krankheit.

Xanthome 4

Was sind eruptive Xanthome?

Eruptive Xanthome sind winzige, gelb gefärbte Papeln, die büschelweise an der gleichen Stelle auftreten. Sie befinden sich meist auf dem Rücken, können aber auch leicht im Schulterbereich, an den Unterschenkeln und Oberarmen auftreten. Die Besonderheit ist, dass sie in winzigen Häufchen auftreten und durch die Ablagerung von Lipiden in den Hautzellen und -geweben entstehen. Oft können diese Papeln auch im Mund auftreten (bei einigen unglücklichen Kunden im Mund) und als Abszess fehldiagnostiziert werden. Eine weitere beliebte Komponente der Eruptiven Xanthome, die sie von anderen Hautkrankheiten unterscheidet, ist die Fähigkeit, Juckreiz zu verursachen. Die Plaques fühlen sich auch leicht schmerzhaft an, was sie von einer Vielzahl anderer Hauterkrankungen unterscheidet, die eruptiven Xanthomen ähneln.

Wie die medizinische Terminologie vermuten lässt, sind Eruptive Xanthome wie winzige Pickel und neigen dazu, mit der Zeit zu verschwinden. Sie treten plötzlich auf, wobei die Plaques im Frühstadium manchmal von einem einzigartigen roten "Heiligenschein" umgeben sind. Abgesehen davon weisen sie immer eine ausgeprägte schaumige Zellanordnung auf, die bei der Untersuchung oder sogar bei der Mikroskopie leicht als Teil der Xanthomfamilie identifiziert werden kann. Die schaumigen Zellen sind rot gefärbt und weisen eine exklusive Verfärbung auf, was die Diagnose bestätigt.

Xanthome 7

Was ist die Ursache für eruptive Xanthome?

Zur Pathologie: Eruptive Xanthome entstehen wie eine atheromatöse Plaquebildung. Die erhöhten Triglycerid- und Cholesterinfettwerte im Blutstrom sickern aus den Blutgefäßen direkt in die Zellen. Sie werden von den lokalen Makrophagen aufgenommen, die sich mit ihnen vollstopfen, wobei die Makrophagen nicht in der Lage sind, die Lipidproteine zu kontrollieren, was zur Manifestation der eruptiven Xanthome führt.

Schließlich verwandeln sich die Makrophagen in schaumige Hautzellen. Zusammen mit den Eruptiven Xanthomen verursacht der Makrophagenprozess eine lokale Entzündung, wobei der lokale entzündliche Prozess das unerwartete Auftreten zahlreicher Papeln und den Juckreiz verursacht.

Xanthom 9

Häufige Ursachen für eruptive Xanthome.

Die familiäre Hypercholesterinämie Typ 2a wird durch eine genetische Anomalie im LDL-Rezeptor verursacht, die zu einem erhöhten Gehalt an diesem überschüssigen Fett im Körper führt.

Broad-Beta-Hyperlipoproteinämie, die durch eine Proteinmutation entsteht, die zu erhöhten Triglycerid- und Cholesterinwerten führt, wodurch die Erkrankung überbetont wird.

Hypertriglyceridämie, die häufig bei Bluthochdruck, Gewichtsproblemen und Diabetes auftritt. Der erhöhte Gehalt an schlechten Fetten im Blutstrom führt zur Bildung von Eruptiven Xanthomen.

Bei Diabetes mellitus wird zu viel Glukose in schlechte Fette umgewandelt, und die Zellen werden von einer schwer zu regulierenden Entzündungsreaktion begrenzt, die eruptive Xanthome auslöst.

Auch wenn sich die genetischen Probleme nicht vermeiden lassen, kann der Lebensstil der Betroffenen leicht und konsequent umgestellt werden. Einfache Anpassungen in der Ernährung und die Aufnahme eines Trainingsplans können leicht helfen, die Eruptive Xanthome und ihre Probleme. Beseitigung durch den Einsatz von Xanthel ® hat bei der Erforschung dieser Hautkrankheit gute Ergebnisse gezeigt.

Planare Xanthome.

Planare Xanthome sind die schmeichelhafte Form von Xanthomen, die überall auf der Haut auftreten können. Bestimmte betroffene Bereiche sind jedoch ein Hinweis auf diese Erkrankung, wie z. B. Xanthelasmen an den Augenlidern, wenn sich die Person einer Laserbehandlung unterzogen hat.

Plane Xanthome in der Handfalte sind zum Beispiel Ausdruck einer Dysbetalipoproteinämie des Typs 3. Sie können auch mit anderen Fettstoffwechselstörungen in Zusammenhang stehen. Die Xanthomzellen breiten sich durch eine schwache Schicht der Hautoberfläche aus und bilden manchmal keine Erhebung oder Beule, sondern eine harte gelbe Färbung der Haut, die nicht bräunt, da sie oberhalb des Melaminspiegels der Dermis liegt.

Xanthome 1

Diffuse flächige Xanthome.

Diffuse Xanthom-Plaques entstehen durch eine ungewöhnliche Art von Makrophagen. Der Defekt verursacht das Vorhandensein eines abnormalen Antitoxins im Blutstrom, das Paraprotein genannt wird. Diese Art von Xanthom steht in engem Zusammenhang mit bestimmten Krebsarten. Forscher vermuten, dass 50 % der Menschen, die diese Störung haben, auch an bösartigen Zellen leiden. Die Plaques dieses Xanthoms sind groß und flach und können leicht den Halsbereich, die Haut, den Oberkörper, den Gesäßbereich, die Achselhöhlen und die Genitalien betreffen.

Planare Xanthome, ein Leitfaden.

Es gibt viele verschiedene Versionen ein und derselben Krankheit, von denen einige die Gesundheit des Einzelnen stärker beeinträchtigen als andere. Plane Xanthome und diffuse planare Xanthome sind Hautablagerungen, die durch erhöhte Lipide im Körper entstehen.

Hier erklärt unser dermatologisches Team die genauen Merkmale dieser Erkrankung sowie die Ursachen, Anzeichen und Symptome, um Ihnen eine bessere Vorstellung von dieser Krankheit zu vermitteln.

Xanthom 8

Was ist ein flächiges Xanthom?

Flächige Xanthome sind wie die herkömmlichen Xanthome. Sie treten als flache Papeln oder sogar Plaques im Körper auf, die an jeder beliebigen Stelle des Körpers auftreten können. Ein besonderes Merkmal dieser Plaques ist, dass sie in der Handfalte vorkommen können.

Dieser Hautzustand ist zusammen mit tuberösen Xanthomen ein Anzeichen für eine Dysbeta-Lipoproteinämie vom Typ 3.

Eine andere Variante der Erkrankung, die flächige Xanthome mit sich bringt, ist die diffuse Variante, die durch eine Histiozytose entsteht.

Sie ähneln den flächigen Xanthomen und müssen unbedingt identifiziert werden, da beide auf unterschiedliche Weise behandelt werden und die Behandlung von der Tiefe der beiden Erkrankungen abhängt.

Die Dermis kann nur durch die Entfärbung der Haut beeinträchtigt werden, und erst wenn die Planarität übermäßig wird, beginnt sie, die Haut anzuheben, wodurch sichtbare Beulen auf der Dermis entstehen, die wie ein ekzemartiger Ausschlag aussehen. Zur Klassifizierung ist die Haut in der Regel nicht gerötet oder entzündet, und der Betroffene sollte nicht von Reizungen oder Schmerzen betroffen sein.

 Dadurch lassen sich flächige Xanthome leicht von anderen Dermatitisausbrüchen unterscheiden. Über viele Jahre hinweg können sich die Plaques leicht ausbreiten und breite, sehr große Stellen am Körper einschließen. Wenn die Erkrankung im Bereich der Augenlider ausbricht, kann sie sich über die gesamte Augenpartie und die Wangen ausbreiten, wobei nur die straffe Struktur der Dermis in der Mundregion nicht betroffen ist.

Wenn es sich festgesetzt hat, gibt es einen gelblichen Belag ab, der sich in der Dermis festsetzt und nicht mehr abfällt. Das zelluläre Gerüst aus Cholesterinproteinen nimmt den einfachsten Weg durch die Dermis, breitet sich seitlich aus und kommt nie wirklich nach außen in die Nähe der Oberfläche der äußeren Haut.

Xanthom 7

Die Ursachen von flächigen Xanthomen.

Plane Xanthome entstehen durch einen erhöhten Gehalt an Lipidproteinen im Blutstrom. Ähnlich wie bei vielen anderen Arten werden die erhöhten Mengen an Lipidproteinen aus dem Blutstrom direkt in die Gewebe und Zellen aufgenommen. Dies schaltet die lokalen Makrophagen ein, die sich anschicken, sie alle einzukapseln.

Die Makrophagen sind nicht in der Lage, diese Fettpartikel zu absorbieren, und schwellen ihrerseits an, wodurch schaumige Zellen und Gewebe entstehen. Schaumzellen besitzen minimale Aktivität und Sorge und können leicht sicherlich nicht durch das Körpersystem abgebaut werden, die Probleme erscheinen, wenn der Prozess der Registrierung überlastet ist und der Überschuss verhärtet, bevor die Entfernung stattfinden kann, durch die Körperfunktionen.

Wenn sich immer mehr schaumige Zellen ansammeln, entsteht die charakteristische gelbe Farbe und bei manchen Menschen auch eine erhöhte Haut. Beides kann in der Zukunft leicht zu einer erheblichen kosmetischen Entstellung führen.

Xanthom 6

Die üblichen Ursachen für flächige Xanthome sind:.

Hypertriglyceridämie, wieder einmal ist dies wegen der Fettleibigkeit, Diabetes-Probleme, Bluthochdruck, die leicht dazu führen, dass eine Menge von gesundheitsbezogenen Komplikationen.

Hyperlipoproteinämien, genetisch bedingte Gesundheitsstörungen, können leicht zu einem gestörten Abbau oder sogar zu einer übermäßigen Bildung von Lipidfetten führen, was wiederum höhere Werte im Blutkreislauf verursacht.

Hypercholesterinämie, genetische Komplikationen können leicht zu einem fehlgeformten LDL-Rezeptor führen, der extreme LDL-Werte auslöst. Dieses Lipo-Protein enthält Cholesterinfette, die sich leicht in Clustern im Gewebe ansammeln und flächige Xanthome verursachen können.

Eine weitere sehr häufige Sache, über die man in Bezug auf diese bestimmte Art von Plaques nachdenken sollte, ist, dass sie sich leicht manifestieren können, als ein mutiertes Symptom des Xanthelasmas, das die Augen umgibt, wenn ein schlecht beratenes Behandlungsprotokoll involviert ist, wie z.B. Kryoablation, Laser, säurebasierte oder TCA-Behandlung für Xanthelasmen.

Xanthome

Wenn TCA auf Xanthelasma-Plaques aufgetragen wird, zeigt sich eine dichte Anhäufung von Keloid (Narben)-Gewebe und -Zellen, ein normaler Nebeneffekt des Versuchs, Xanthelasma mit Dermabrasion oder TCA-Säure zu entfernen, was die äußere Hautschicht sicherlich verhärten wird. Die Cholesterin-Fettzellen können sich durch den Umkehrdruck des Narbengewebes nicht mehr nahe der Oberfläche des Augenlids manifestieren und breiten sich stattdessen seitlich über die Hautschicht aus. Wenn die Krankheit weiter fortschreitet, wird eine schwerere Behandlung mit einer teuren Operation notwendig.

Befindet sich die flächige Erscheinung nahe an der Oberfläche, so wird empfohlen, die Xanthel ® um sie zu entfernen, obwohl der Vorschlag lautet, dass, wenn der flächige Belag mehr als 20 mm beträgt, die Behandlungen des Bereichs in abschnittsweise Behandlungen aufgeteilt werden sollten, um die Rückkehr der normalen Hautstruktur zu maximieren.

Xanthomas Disseminatum.

Xanthomas Disseminatum sind Xanthom-Plaques, die durch eine bestimmte Art von Histiozyten entstehen. Bei dieser Störung ist der Fettstoffwechsel erstaunlich normal. Die Haut enthält winzige rötlich-braune Knötchen, die manchmal Hunderte von Zentimetern groß sind.

Sie neigen dazu, sich gleichmäßig über den ganzen Körper zu verteilen, wenn man das bedenkt, Xanthomas Disseminatum wird identifiziert und ist häufiger in den Achselhöhlen und Genitalien zu finden. Einige Xanthome befallen die Schleimhäute in der Mundhöhle und in der Nase. Eine besondere anerkannte Anomalie dieser Hauterkrankung ist, dass 40% der Leute, die von dieser Krankheit betroffen sind, Diabetes entwickeln. In extremen Fällen können auch die inneren Körperorgane betroffen sein.

Xanthome 3

Xanthomas Disseminatum.

Eine Art der Diskussion über Xanthome ist der Xanthom-Kreislauf, der, wie die Bezeichnung schon sagt, zu weit verbreiteten Komplikationen führt.

Unsere Experten beschreiben die Merkmale dieser Plaques sowie die bekannten und anerkannten Ursachen, die visuelle Identifizierung und die Symptome.

Xanthome

Was ist ein Xanthomas Disseminatum?

In erster Linie handelt es sich um eine ungewöhnliche Art von Erkrankung, die durch eine übermäßige Vermehrung von Mastzellen im Körper entsteht. Die Plaques treten in Gruppen von manchmal Tausenden von winzigen Plaques auf, die wie winzige gelbliche bräunliche Beulen aussehen. Die Xanthom-Plaques treten in der Regel auf beiden Seiten des Körpers und des Rumpfes auf und können leicht erhebliche Beschwerden verursachen. Darüber hinaus haben etwa 30% der Menschen auch Xanthomas Disseminatum in der Mundhöhle, in den Atemwegen und in den Augen. Allmählich verschmelzen die winzigen Beulen und können leicht eine erweiterte Haut entwickeln, die einen erheblichen Ausschlag wie Aussehen produziert.

Darüber hinaus entwickelt etwa die Hälfte der Menschen mit Xanthomas Disseminatum einen Diabetes, der das Lipidprofil des Einzelnen möglicherweise noch mehr stört. Xanthomas Disseminatum verursacht einen unaufhaltsamen Flüssigkeitsverlust in den Zellen. Dieser Aspekt der Erkrankung ist jedoch nicht auf die Zirkulation der Xanthome zurückzuführen, sondern auf die Wurzelpathologie. Xanthomas Disseminatum kann leicht auch die inneren Körperorgane wie Bronchien, Leber und Nieren befallen, was die professionelle Präsentation bei Untersuchungen an diesen Organen erschwert. Die Erkrankung tritt in der Regel bei Kindern und in jüngeren Altersgruppen auf und ist selbstlimitierend. Allerdings kann sich das Xanthomas Disseminatum manchmal über mehrere Jahre hinweg ausbreiten.

Xanthom

Was ist die Ursache von Xanthomas Disseminatum?

Diese einzigartige Xanthomas Krankheit ist sicherlich nicht wegen der erhöhten Lipid Grad, die der zugrunde liegende Faktor für die meisten anderen Xanthoma Bedingungen ist erstellt. Der Lipidspiegel wird als normal dargestellt, weil das Problem in den Histozyten liegt.

Die Erkrankung wird als Histiozytose bezeichnet, was klinisch auf eine extreme Vermehrung der Makrophagen hinweist.

Genetische Besonderheiten wie Beta-Lipoproteinämie, Hypercholesterinämie und Hypertriglyzeridämie können leicht zu einer Verschlimmerung des gesamten Leidens führen, was zu den mehrfach strukturierten Xanthom-Bedingungen bei einer bestimmten Person beiträgt. Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Gewichtsprobleme werden ebenfalls als mitwirkende Faktoren bei der Entstehung dieser Erkrankung angesehen.

Jeder dieser Indikatoren deutet darauf hin, dass es sich bei der Xanthom-Dissemination um eine meist angeborene Erkrankung handeln könnte. Es ist immer wieder wichtig, die Ernährung zu regulieren und den Lebensstil zu ändern, wenn man den Ausgang der Erkrankung verbessern will. Medizinische Therapien können leicht helfen, aber letztlich kann eine dauerhafte Kontrolle des Xanthomas Disseminatum viel besser erreicht werden, wenn Sie versuchen, Ihre Lebensgewohnheiten zu ändern.

Zum Entfernen, anwenden. XANTHEL ® auf die Stelle und lassen Sie den Bereich zu erholen. Nachdem Sie der Stelle erlaubt haben, sich zu erholen, wird Ihre Haut wieder so sein, wie sie aussah, bevor die Haut vom Xanthomas Disseminatum betroffen war.

Was sind die wahren Ursachen von Xanthomen?

Was ist also die Ursache für die Plaques? Nun, in der Regel sind Xanthome auf eine angeborene Störung des Fettstoffwechsels zurückzuführen. Typischerweise verbinden sich Lipide mit Proteinen zu Lipo-Proteinen, die für den Transport von Lipiden zuständig sind.

Es gibt verschiedene Arten von Proteinen, aber es sind die LDL und die VLDL, die für die Störungen verantwortlich sind. Verschiedene angeborene Krankheiten mit Hypo-Lipoproteinämie oder andere Probleme wie Bluthochdruck, Schilddrüsenprobleme oder das nephrotische Syndrom können die Ursache für die Hautkrankheiten sein. Die Krankheitsentstehung führt zu einer zunehmend erhöhten Menge an Lipoproteinen, die von Gewebemakrophagen aufgebraucht werden. Sie werden in gewisser Weise assimiliert, was zu einer Ansammlung und Verklumpung von Makrophagen in der Haut und schließlich zu Xanthomen führt.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Störung und ihre Unterkategorien zu erkennen. Da eine kleine Beule unter der Haut alles oder nichts bedeuten kann, ist eine wirksame Untersuchung des Blutprofils erforderlich. Und da die Krankheit mit einigen anderen, ernsteren Gesundheitszuständen zusammenhängt, ist ein Screening auf Diabetes, Bluthochdruck und andere Herzkrankheiten für das Wohlbefinden des Einzelnen von großer Bedeutung. Angeborene Krankheiten können durch DNA-Analysen oder sogar durch die Verwendung bestimmter medizinischer Merkmale erkannt werden.

Xanthome

Creme zur Entfernung von Xanthomen

Unsere Cremes gegen Xanthome / Xanthelasmen sind für alle Arten von Xanthomen geeignet, egal wo sie sich auf der Hautoberfläche befinden. Am häufigsten findet man Xanthome im Bereich der Augenlider, sie können aber auch in anderen Formen und Bereichen des Körpers vorkommen. Wenn sich das Xanthom nicht im Muskelgewebe oder tief in der Dermis, sondern in der obersten Hautschicht befindet, ist unsere Creme zur Entfernung von Xanthomen wirksam und liefert hervorragende Behandlungsergebnisse.

Wenn Sie unter Xanthomen leiden, senden Sie uns einfach kristallklare Bilder von allen Xanthomen, und wir können Ihnen problemlos die idealste und qualifizierteste Therapie empfehlen, um Ihre Xanthome zu entfernen und ihr Nachwachsen zu stoppen.

Creme zur Behandlung von Xanthelasmen

Xanthel ®

Einfach zu benutzen
Einfach zu verwenden und formuliert, um jedes Nachwachsen Ihrer Xanthelasmen oder Xanthome zu stoppen. Sanft und klinisch wirksam, professionelle Ergebnisse mit Xanthel ®.

Blitzschnell
In den meisten Fällen reicht eine einzige Anwendung aus, um Ihre Xanthelasmen und Xanthome ein für alle Mal zu entfernen.

Xanthel ®, die einfache Lösung zur Entfernung von Xanthelasmen

Warenkorb
Xanthel ®